• Previous
  • Next

Der Titel hat nichts mit Tennis zu tun, sondern ist mir beim Aufrollen des «neuen» zukünftigen Pistenbelages eigefallen. Aber schön der Reihe nach:

Markus hatte schon immer Augen und Ohren offen und prüfte, ob in einem papierverarbeitenden Betrieb ein Kunststoffnetz ersetzt würde. Mitte Juni wurde es plötzlich hektisch: Die Firma Model in Niedergösgen meldete die Revision einer Maschine an. Bruno und Markus konnten das Netz am Montagmorgen inspizieren und wurden mit der Mitteilung konfrontiert, dass das Netz sofort abtransportiert werden müsse, ansonst es dem Recycling zugeführt werde...

Die drei Organisationstalente Markus, Daniel und Bruno schafften es, dass noch gleichentags um 16:30 Uhr ein Lastwagen mit Ladebrücke bei Model vorfuhr und die beiden mittlerweile ausgebauten und auf einem wirren Haufen liegenden Netze mithilfe eines Hubstaplers geladen und zu Bruno ins Tenn gefahren werden konnten. Dort ruhten sie eine Weile.

Am 5. September wurden die beiden Netze in einer generalstabsmässigen Übung von neun aufgebotenen Mitgliedern auf die Zofinger Sportanlage Trinermatten gefahren. Auf der Tartanbahn wurden die Netze ausgelegt, ausgerichtet, besenrein gemacht und aufgerollt. Wir stellten erfreut fest, dass sich das Netz in perfektem Zustand präsentierte. Das präzise Aufrollen auf sechs Meter lange Kartonrohre erforderte die Aufmerksamkeit aller. Immer wieder musste die Richtung leicht korrigiert werden, aber das Resultat konnte sich am Schluss sehen lassen. Mit Spannbändern wurde das Paket fixiert und mit einem Hubstapler zurück auf den Anhänger gefahren.

Das zweite, etwas kürzere Netz wurde dank der gewonnenen Übung im Netzrollen schneller fertig. Mit dem Abtransport in den Anhänger lief auch unser zeitlicher «Slot» für die Tartanbahn ab, denn Jugendliche begannen jetzt ihr Training. Wirklich perfekte Arbeit! Thomas überführte die beiden Rollen kraft seines Allzweckfahrzeuges zu Bruno, wo sie ihrem Einsatz auf unserer Piste entgegendämmern werden. Das wird noch etwas dauern, da eine Sanierung der Kofferung unumgänglich ist.

Ein grosser Dank für die perfekte Arbeit geht an Markus und Bruno sowie an Daniel für das Bereitstellen der Tartanbahn. Von unschätzbarem Wert war der grosse Anhänger mit hydraulisch absenkbarem Heck, den ein befreundeter Garagist zur Verfügung stellte. Last but not least, ohne Damir Sikiric, dem virtuosen Staplerfahrer und Allroundhelfer, hätten wir die Schwerarbeit nicht bewältigen können. Herzlichen Dank an alle Helfer, es war eine tolle Sache – und hat, glaube ich, allen Beteiligten Spass gemacht!

Da es also noch eine Weile geht, bis die Piste mit dem neuen Belag ausgestattet wird, wurde in einer spontanen Aktion am 20. August der bestehende Belag ausgebessert (siehe Bild mit den «Bauklötzli»).

DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
DSC
Pistenflick