Fluggruppe Zofingen Archiv

Jet Power in Bad Neuenahr 2017

Nach einigen Jahren Pause begab sich wieder eine Delegation der Fluggruppe nach Bad Neuenahr südlich von Köln. Dort findet alljährlich am dritten September-Wochenende eine Ausstellung der aktuellen Jet Modelle statt. Die Flugshow ist von hoher Qualität und geht non-stop von 10 bis 19 Uhr.

Das Wetter war am Freitag nicht optimal, aber die Schauer rauschten im Norden vorbei. Der böige Wind gab den Piloten zu schaffen. Werkspiloten oder ähnliche Cracks waren am Steuer und flogen die Jets an der Limite. Dank der Professionalität des Anlasses wurde kein Ausfall registriert.

In zwei grossen Festhallen sind die Hersteller dicht an dicht und preisen ihre Modelle und das Zubehör an. Festbeizen auf dem ganzen Flugplatzgelände sorgen mit Deutschem Fast Food für volle Mägen und leicht beschwipste Köpfe.

Am Samstagabend von 21 bis 23 Uhr wurde das berühmte Nachtfliegen angesagt. Wahnsinn, was die Helikopter und Flächenmodelle boten. Die LEDs beleuchten Rotoren, Rumpf und Flügel und tragen wechselnde Botschaften in die Nacht hinaus. Ein feuerspeiender 7m Segler war das grösste Modell, das am Nachthimmel zu sehen war. Auch ein Helikopter, der "fast zu schwer war, um zu fliegen" ging in die Luft und feuerwerkelte aus allen Rohren. Muss man gesehen haben, ist nicht zu beschreiben!

Der Sonntag begann sonnig und schon fast warm. Aber um 14 Uhr musste der Betrieb kurz unterbrochen werden, weil ein Schauer ausgerechnet Bad Neuenahr ausgewählt hatte. Doch die eingespielte Flugleitung schaffte es, bis 18 Uhr wieder im Fahrplan zu sein. Eine Neuigkeit wurde auch noch vorgeführt: Der Nachbrenner in der Modellturbine! Der Lärmpegel und die erhöhte Leistung der «Rafale» waren sofort erkennbar, aber der sonst typische Flammenstrahl blieb aus. Entweder findet die Verbrennung bei tieferer Temperatur statt oder dann braucht es eine minimale Turbinengrösse. Da wird sicher noch daran gearbeitet...

Die Jet Power in Bad Neuenahr ist sicher eine Reise wert, allerdings kommen die Neuigkeiten auch nicht mehr schlag auf Schlag, weshalb sich nicht jedes Jahr ein Besuch aufdrängt. Ausser, man möchte mit einem "Schnäppchen" in die Jet-Fliegerei einsteigen...

Kontakt

Für weitere Auskünfte:

  • Heiner Lüscher
    Pestalozzistrasse 48
    5000 Aarau
  • Tel: 062 822 20 77

Suchen