Fluggruppe Zofingen Archiv

53. Generalversammlung 2018

Zum 22. Mal fand die GV in den Gemäuern der Firma MTF in Olten statt - und zum letzten Mal, da das Auditorium wegen Umnutzung künftig nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Wir danken Markus Wullschleger, der 22 Mal unser «Gastgeber» war und immer grosszügig für den Apéro vor und das Dessert nach dem (vom Club gesponserten) Nachtessen besorgt war. Eine gloriose Zeit geht leider zu Ende...

34 Mitglieder, über die Hälfte der Aktivmitglieder, wollten sich die «Abschiedsvorstellung» ebenfalls nicht entgehen lassen und strömten erwartungsvoll nach Olten. Auch der Präsident war gespannt, ob seine heisere Stimme bis zum Schluss halten würde. Deshalb wurden einige Traktanden «ausgelagert» - ausser die Verabschiedung vom Bruno Wyss.

Das liess sich der Präsident nicht nehmen, Bruno für seine ausserordentlich bereichernden 24 Jahre im Vorstand herzlich zu danken. Für die 60er Jahre Generation der Modellflieger war Bruno schon damals ein Begriff, denn er war Mechaniker von Bruno Giezendanner, dem 17-fachen Welt-, Europa- und Schweizermeister im Modellflug. Bruno schaute, dass der Webra Blackhead immer schön rund lief. 1981 wurde Bruno an einer Ausstellung der Fluggruppe gesichtet, es dauerte aber noch bis zur nächsten Ausstellung im Jahr 1984, bis er sich für eine Mitgliedschaft entschloss. Bruno packte immer an, wenn es etwas zu tun gab, er sah die Arbeit und erledigte sie, oftmals auch verbunden mit grosszügiger finanzieller Unterstützung der Fluggruppe. Bei allen Anlässen konnte man auf ihn zählen und sich auf ihn verlassen. Die Jahresend-Besuche bei den Pistennachbarn waren nicht Pflichtübung, Bruno setzte sich mit ihnen auseinander und interessierte sich für ihre Anliegen und Bemerkungen zum Flugbetrieb. Er war Teil des Vorstandes und wird uns sehr fehlen.

Bruno seinerseits bedankte sich für die Unterstützung während seiner Vorstandszeit und betonte, dass er alles gerne gemacht habe, im Interesse der Fluggruppe und vor allem im Hinblick auf den Erhalt der Piste. Er beschwor die Anwesenden, Sorge zum «Plätzli» zu tragen, es sei ein Bijou und durch nichts zu ersetzen. 

Als Ersatz für Bruno wurde Beat Jäggi in den Vorstand gewählt, der bereits im letzten Jahrhundert von 1978 bis 1995 dem Vorstand angehörte und somit für einen stabilen Ersatz garantieren wird.

Die Generalversammlung beschloss, die Mitgliederbeiträge noch nicht anzuheben, zuerst soll ein Budget erstellt werden, wie teuer eine Pistenrenovation zu stehen komme. Danach kann 2019 ein höherer Ansatz beantragt werden.

Die Statutenrevision (Anpassung an ZGB-Änderungen und Änderungen im Modellbaulokal) und die Erweiterung des Pistenreglements (Drohnenverbot, Sanktionen) wurden nach kurzer Diskussion wie vom Vorstand vorgeschlagen angenommen.

Bei der Nachfrage nach Verstärkung des Mäh-Teams harzte es mit der Freiwilligkeit. Alle wollen eine sauber gepflegte Piste mit Englischem Rasen und wenig Widerstand für die kleinen Räder - aber das lieber ohne eigenes Zutun... Es wäre ja nur alle sechs Wochen (!) einmal nötig, den Rasenmäher über die Anlage zu schieben, aber auch das ist scheinbar zu viel. Lieber Mäh-Roboter anschaffen... Da müssen halt diejenigen, die sich opfern, vermehrt ran. Dafür gebührt ihnen der herzlichste Dank aller Modellflieger!

Für die Revision der Piste wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit verschiedenen Möglichkeiten auseinandersetzen wird, wie die Oberfläche und der Untergrund saniert werden können. Da werden wir in naher Zukunft erfahren, was auf uns zu kommt. Gesucht wird vor allem ein Bauunternehmen, das günstig fachmännische Arbeiten ausführen kann.

Nach der GV offerierten Petra und Markus ein Chili con Carne und Dessert, «weil es das letzte Mal in der MTF war...». Herzlichen Dank für all die Jahre der Gastfreundschaft!

Kontakt

Für weitere Auskünfte:

  • Heiner Lüscher
    Pestalozzistrasse 48
    5000 Aarau
  • Tel: 062 822 20 77

Suchen